Image Alt

Unser Hygienekonzept

  >    >  Unser Hygienekonzept

Hygienekonzept zur
Eindämmung der Corona-Pandemie:


Gemäß §12 der CoronaSchVO vom 30.10.2020 ist es den Hebammen als Dienstleister im Gesundheitswesen erlaubt, ihre Tätigkeit auszuüben, wenn die Bedingungen der Hygienevorschriften und Abstandregelungen eingehalten werden. Die Dienstleistung umfasst u.A. Kurse wie Geburtsvorbereitung, Rückbildungsgymnastik, Babymassage und Babykurse Alle Praxisbesucher sowie die Kursleiterin und die Kursteilnehmer sind an die Einhaltung dieser Regelungen gebunden.

Ausgeschlossen von Kursen/Kursstunden sind Teilnehmer (Kinder und Begleitpersonen), wenn sie Krankheitssymptome aufweisen, ungeachtet ihrer Art und Ausprägung. Das gleiche gilt, wenn weitere Personen der häuslichen Gemeinschaft Symptome einer Sars-CoV-2 Erkrankung aufweisen oder Kontakt bestand.

Das Fehlen von Krankheitssymptomen, dem Kontakt zu erkrankten Personen sowie der Verdacht auf eine Sars-CoV-2-Infektion wird vor jedem Kurstermin von der TN quittiert.

1. Mund-Nasen-Maske
Das Tragen einer Maske ist in allen Praxisräumen in den Fluren, Sprechzimmern und auf den Toiletten Pflicht, weil die Abstandsregeln dort nicht zwingend eingehalten werden können.

In den Kursräumen ist das Tragen der Maske verpflichtend beim Kommen und Gehen und sobald sich die TN vom Platz bewegen. Am Platz kann die Maske abgesetzt werden. Manchmal gehören zu den Kursen in einigen Bereichen Inhalte, bei denen aus medizinischer Sicht das Abstandsgebot von 1,5m nicht eingehalten werden kann, dann besteht für die Kursleiterin und Kursteilnehmerin, als auch deren Begleitperson die Maskenpflicht. Die Maske muss durchgehend, enganliegend über Mund und Nasen getragen und bei Durchfeuchtung gewechselt werden.

2. Zugänge und Handhygiene
Bei allen Terminen, sind die Hände bei Ankunft in der Praxis zu waschen oder zu desinfizieren. Um eine Menschenansammlung zu vermeiden, ist bei aufeinanderfolgenden Kursen ein Zeitpuffer eingeplant.

3. Räumlichkeiten
Es stehen 2 Umkleideräume zur Verfügung, welche nur einzeln zu betreten sind. Der Empfangsbereich bietet genügend Platz für Abstand. Der Kursraum umfasst 56 qm, somit haben max. 6 Personen nach der 10 qm-Regelung im Raum genügend Platz. Die Plätze werden so angeordnet, dass mind. 2m Abstand zu anderen TN besteht. Der Raum verfügt über 4 große Fenster und 2 Türen (Ein- und Ausgang), die Türen bleiben durchgehend geöffnet.


4. Lüften
Ein regelmäßiges Lüften der Kursräume alle 20min, möglichst Stoßlüften/Querlüften bei weit geöffnetem Fenster, wird generell zur Verbesserung der Luftqualität empfohlen. Dies muss unter Berücksichtigung möglicher Unfallgefahren erfolgen. Möglich ist z.B. das Lüften vor und nach einer Kursstunde und in den Pausen in Anwesenheit der Kursleitung. Ein Luftaustausch muss erfolgen.

5. Reinigung und Desinfektion von Flächen und Material
Grundsätzlich sind die TN verpflichtet, ein großes Handtuch oder eine geeignete Unterlage für die Matte mitzubringen. Eine Reinigung der eingesetzten Materialien erfolgt nach jeder Kursstunde durch Reinigung, Desinfektion oder Waschmaschinenpflege je nach Material. Die Türklinken werden nach dem Kurs desinfiziert.

6. Nachverfolgung der Teilnehmer
Es finden nur Veranstaltungen mit namentlicher Registrierung und Dokumentation statt, um eine Kontakt-Nachverfolgung zu gewährleisten. Ein entsprechendes Formular ist von den teilnehmenden Personen vor Beginn des Kurses auszufüllen und zu unterschreiben.
Max. eine Begleitperson pro Kursteilnehmer ist zugelassen, wenn der Inhalt des Kurses das erforderlich macht. Diese Person muss derselben häuslichen Gemeinschaft angehören.

7. Vorerkrankungen
Personen mit bestimmten Vorerkrankungen werden gebeten, Rücksprache mit ihrem Arzt/ ihrer Ärztin zu halten und unterliegen der Eigenverantwortung. Das Betreten der Praxis und die Teilnahme an den Angeboten ist bei begründeten Bedenken und zum eigenen Schutz jederzeit online möglich.

8. Kinder
Kinder unter 6 Jahren sind von der Mundschutzpflicht befreit

Bleibt gesund!

Euer Praxisteam